[Rezension] Maggie Stiefvater: Shiver

Schon immer hatte Grace einen besonderen Draht zu den Wölfen, die sich um ihre kleine Stadt herumtreiben, vor allem nachdem einer von ihnen sie nach einer Attacke der anderen gerettet hatte, verbindet die beiden etwas besonderes.
Zu ihrer Überraschung liegt er eines Tages angeschossen auf ihrer Veranda, die Augen würde sie überall erkennen, aber zu ihrer Überraschung handelt sich nicht um einen Wolf, sondern um einen Menschen, einen 18-jährigen jungen Mann namens Sam! Endlich können die beiden sich als Menschen kennenlernen, aber Sam’s Schicksal scheint besiegelt, da er spürt, dass seine nächste Verwandlung in einen Wolf endgültig sein wird. Gemeinsam kämpfen sie darum, ihn vor der Kälte zu schützen, die seinen Körper dazu bringen wird, sich zu verwandeln.
Die Geschichte/ das Thema selbst hat mich nicht wirklich gepackt, und trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es liest sich sehr schön, sehr sinnlich und ansprechend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s