[Mein Lesejahr] Januar 2014

Mein Lesemonat Januar war recht buchreich, was an den freien Tagen lag, mit denen er begonnen hat.

Cover-Januar

001 01 The Destiny of Violet & Luke Jessica Sorensen ***

002 02 Revelations J.a. Souders ***

003 03 Sisters Red Jackson Pearce ****

004 04 The Marbury Lens Andrew Smith ***

005 05 King of Marbury Andrew Smith **

006 06 Der Club Dumas Arturo Perèz-Recerte **

007 07 Sweetly Jackson Pearce ***

008 08 Fathomless Jackson Pearce ***

009 09 Enders Lissa Price ***

010 10 Forged Jennifer Rush ****

011 11 Through the Looking-Glass Lewis Carrol ****

012 12 Tarnish Katherine Longshore **

013 13 The statistical probability of… Jennifer E. Smith ****

014 14 Erased Jennifer Rush ****

015 15 Independent Study Joelle Charbonneau *

016 16 Negatives Karly Kirkpatrick **

017 17 Hyperbole and a half Allie Brosh ***

018 18 Noah Sebastian Fitzek ***

019 19 Die Totentänzerin May Bentow **

020 20 Midnight Riot Ben Aaronovich **

021 21 Der Struwwelpeter Heinrich Hoffmann ***

022 22 Todesfrist Andreas Gruber ***

023 23 Angelfall Susan Ee ****

024 24 Neutral Mask Barry Lyga ***

025 25 World After Susan Ee ****

026 26 Was tun wir, wenn der Aufzug… Katja Berlin *****

027 27 Die for her Amy Plum **

Ich hatte in diesem Monat nur ein 5-Sterne-Buch und das war kein Roman, sondern eine Sammlung witziger Grafiken. Die Grafiken waren wohl zuerst auf einem Blog veröffentlicht worden, wo man einen ganz netten Einblick bekommen kann: http://www.graphitti-blog.de/ Inzwischen gibt es noch einen 2. Teil und ein dritter ist in Planung. Aber ein „normales“ Buch hat es bei mir in diesem Monat nicht auf den 5-Sterne-Thron geschafft, obwohl ich mit 27 Büchern einigen Büchern dazu die Chance gegeben hatte.

Beeindruckt hat mich aber Sisters Red, eine Neuerzählung von Rotkäppchen mit Werwölfen, aber da die Liebesgeschichte da extrem stiefmütterlich behandelt wurde, gab es einen Punkt Abzug. Ich kann mit einer nur am Rande vorkommenden Liebesgeschichte eigentlich gut leben aber hier fand ich die beiden einfach zu sympathisch und hätte gern mehr von ihnen als (werdendes) Paar gelesen.

Ebenfalls sehr gut hat mir Angelfall gefallen, das erste Mal, das ich mich mit dem Engelthema anfreunden konnte. (Und mit einem Engel im speziellen… 😉 )

Auf der anderen Seite habe ich aber auch keinen kompletten Fehlgriffe dabei gehabt. Einige Male 2 Stern, aber keine 1-Sterne-Enttäuschung. Der Club Dumas hat mich einiges an Kampgeist gekostet, aber ich habe es endlich beendet. Es gab immer wieder wunderbare Anspielungen auf Dumas und Die drei Musketiere, außerdem mochte ich es, wie die Handlung in der Welt der Literatur und Antiquare angesiedelt war. Leider fand ich die Handlung ziemlich lahm, zum Ende hin wurde es zwar etwas besser, da die Antworten doch recht spannend waren, aber ich musste wirklich kämpfen und hätte ich nicht 2 tolle Mitleser im Buddy-Read gehabt (die das Buch schon im letzten Jahr beendet hatten…), hätte ich es wohl irgendwann einfach zur Seite gelegt. Ebenfalls sehr enttäuschend fand ich Midnight Riot von Ben Aaronovich. Der Klappentext klang so gut und dann hat es mich so gar nicht gepackt.

Advertisements

Eine Antwort zu “[Mein Lesejahr] Januar 2014

  1. Ah, Angelfall wollte ich auch noch lesen – Engel haben mich zwar auch noch nicht komplett überzeugen können, aber auf jeden Fall wäre es mal eine Abwechslung ;-). Und dein fünf-Sterne-Buch mit den Grafiken habe ich auch sehr oft im Buchladen gesehen – nur ist mir so was immer zu kurzweilig, da blättere ich einmal durch und dann sehe ich es mir nie wieder an ^^. Aber danke für den Link ;-)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s