[Review] Jackson Pearce: SIsters Red

6357708Eine moderne Neuerzählung von Rotkäppchen, in der „der böse Wolf“ Werwölfe sind und es zwei Rotkäppchen Jagd auf sie machen, nachdem die Großmutter von einem Werwolf getötet wurde, als sie jünger waren.

Scarlett ist die ältere der beiden, kämpft bereits aktiv gegen die Fenris, wie die Werwölfe hier genannt werden, sie möchte ihre kleine Schwester Rose aber gerne vor Alleingängen schützen und sie am liebsten in Watte packen und alleine mit Silas, dem Nachbarn und guten Freund der beiden auf Jagd gehen. Rose sieht das natürlich völlig anders. Als Silas nach einem Jahr in Kalifornien zurückkehrt wird das eingespielte Trio durcheinandergewürfelt, denn er und Rose verlieben sich ineinander.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Scarletts und aus Roses Perspektive.

Die Neuinterpretation des Märchens mit 2 toughen Rottkäppchen im Kampf gegen Werwölfe hat mir sehr gefallen. Auch die kleinen Parallelen zum Märchen, die immer wieder eingestreut wurden mochte ich sehr.

Die Geschichte ist sehr spannend und angenehm erzählt, leider empfand ich die Liebesgeschichte als etwas uninspiriert und stiefmütterlich behandelt. Dafür steht die interessante Beziehung der Schwestern im Vordergrund und die hat auch einiges zu bieten.

Sisters Red ist der erste Band der „Fairytales Retelling“ Reihe von Jackson Pearce. Band 2 orientiert sich an Hänsel und Gretel, Band 3 an Die kleine Meerjungfrau und Band 4 an Die Schneekönigin. Die Geschichten sind locker miteinander verwoben und eher Companion Novels and eine Reihe.4-sterne-schw

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s