[Rezension] Norman Mailer: Heiliger Krieg: Amerikas Kreuzzug

6471302Der Autor hat das Buch nach den Anschägen am  11. September, aber vor dem Beginn der militärischen Aktionen im März des darauf folgenden Jahres verfasst. Er rückt den Irak-Krieg in einen weiteren Kontext und beleuchtet die Motivation der amerikanischen Regierung unter Bush Jr..
Ich war positiv überrascht, wie erfrischend selbstkritisch die amerikanische Haltung und das Bild Amerikas im Ausland dargestellt wurde. Inzwischen hat sich viel getan, aber gerade ein Jahrzehnt später kann man die Aussagen Millers oft besser betrachten, als man es als Beobachter damals konnte.

3-sterne-schw

Advertisements

Eine Antwort zu “[Rezension] Norman Mailer: Heiliger Krieg: Amerikas Kreuzzug

  1. Pingback: [Monatsstatistik] September 2013 | Seitenansichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s