[Rezension] Kendare Blake: Anna dressed in Blood (Anna #1)

9378297Cas reist mit seiner Mutter von Ort zu Ort, wo er die Verstorbenen, die nach ihrem gewaltsamen Tod keinen Frieden finden konnten, endgültig tötet. Diese Gabe hat er von seinem verstorbenen Vater geerbt. Seine neueste Aufgabe ist es, Annas Geist, der seit über 60 Jahren jeden totet, der ihr Haus betritt, nachdem sie am Abend ihres High Scholl Balls getötet wurde.
Doch anstatt Cas zu töten, hilft sie ihm und zwischen den beiden entsteht eine seltsame Verbundenheit, die Cas in ein Dilemma stürzt, kann er Anna verschonen nachdem sie so viele Morde auf dem Gewissen hat?

Erfrischenderweise aus der Sicht des männlichen Protagonisten erzählt, ist die Geschichte zwar stellenweise etwas flach und einfach, insgesamt aber sehr spannend mit überraschenden Wendungen.

Die Gefühle zwischen Cas und Anna fand ich etwas zu schnell und einfach als gegeben dargestellt und auch ein zweites, eigentlich sehr interessantes Paar hätte mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt.

Eigentlich eine tolle Idee und Erzählweise, aus der man mehr hätte machen können.4-sterne-schw

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s