[Rezension] Rachel Ward: Numbers #1

13003205Jem hat eine besondere Gabe, die sie als Fluch empfindet: Wenn sie die Menschen um sich herum ansieht, sieht sie deren Todestag als Datum vor sich. Nachdem ihre drogensüchtige Mutter früh an einer Überdosis gestorben ist, wandert Jem nun von Pflegefamilie zu Pflegefamilie, immer bemüht, keine Bindungen aufzubauen und möglichst wenigen Menschen ins Gesicht zu sehen, um zu vermeiden, deren Todeszeitpunkt zu wissen.
Als sie mit ihrem Freund Spider, dessen Todestag nur wenige Wochen in der Zukunft liegt, einen Vergnügungspark besucht, wird ihr klar, dass etwas schreckliches passieren wird, da alle Menschen um sie herum dasselbe Todesdatum haben. Heute. Sie flüchtet mit Spider, und als die Polizei die beiden sucht, da sie flüchtend von dem Ort weggerannt sind, an dem kurze Zeit später eine Bombe explodiert, verlassen sie London, auf der Flucht vor dem Schicksal, das Jem immer vor Augen ist, wenn sie das nahende Todesdatum von Spider sieht.

Das Buch hat mir gut gefallen, ich hatte allerdings gedacht, dass es mehr darum geht, den Anschlag auf das London Eye, das Riesenrad zu vermeiden als um eine „2 Teenager auf der Flucht“ Geschichte. Davon abgesehen, war es ein tolles Buch. Die Frage zu Schicksal und Schicksalsgläubigkeit wird aufgeworfen und regt zum Nachdenken an.
Gut hat mir auch gefallen, wie die Autorin die Gefühlswelt von Jem beschrieben hat. Eben auf eine irgendwie unverbrauchte und doch sehr treffende und ehrliche Art. 3-sterne-schw

Advertisements

5 Antworten zu “[Rezension] Rachel Ward: Numbers #1

  1. Mir hat das Buch auch gut gefallen und Teil 2 fand ich sogar noch etwas besser. Teil 3 habe ich bislang leider immer noch nicht gelesen, dabei möchte ich die Reihe eigentlich ganz gerne zum Abschluss bringen… Wirst du denn die anderen beiden Teile auch noch lesen?

    • Ich bin gerade dabei, meine alten Rezis, die nur auf Goodreads veröffentlicht waren, auch auf den Blog zu überführen, deshalb tauchen auch einige alte Bücher hier auf im Moment, so auch Numbers. Ich hatte es vor 4 Jahren oder so gelesen und dann ein Jahr später auch die Teile 2 und 3, die mir ebenfalls besser gefallen haben als Band 1. Vor allem der zweite Band. Teil 2 und 3 gehören für mich viel enger zusammen als Band 1 und 2.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s