[Rezension] Sarah Gruen: Water for Elephants

43641Ja, ich weiß, man sollte Bücher nicht lesen, nachdem man die Verfilmung gesehen hatte. In diesem Fall hatte ich allerdings zunächst gar nicht die Absicht, das Buch zu lesen, erst nachdem mir der Film und besonders die Atmosphäre gut gefallen hat, habe ich mich entschlossen, auch das Buch zu lesen.
Jacob hat die 90 überschritten und fristet sein Dasein in einem Altersheim, als ein Zirkus in Sichtweite seine Zelte aufschlägt, erinnert er sich an seine eigene Zeit als Tierarzt im Zirkus, wo er auf seltsame Gestalten und die wunderschöne, zu seinem Leidwesen mit dem Zirkusdirektor verheiratete Marlena trifft.
Die Liebesgeschichte hat mich kalt gelassen, was er an ihr anziehend fand, schien lediglich ihr Aussehen und ihre Notlage als Frau eines cholerischen Tyrannen zu sein.
Der Charme, den die diversen Tiere verbreiten, wirkt seltsam kalkuliert und aufgesetzt auf mich, trotzdem verbreitet die dargestellte Zirkuswelt eine Atmosphäre, die sehr spannend und exotisch wirkt, und die mir gut gefallen hat.
Der Twist, die Geschichte aus der Sicht eines alten Mannes zu erzählen, der sich an seine Jugend erinnert, war zwar interessant, war mir aber auch zu emotionsheischend.
Hätte ich das Buch nicht für eine Leserunde gelesen hätte ich es wohl kaum beendet.2-sterne-schw

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s