3×3 Challenge auf Goodreads

In der BücherWelt & LeseRausch-Gruppe auf Goodreads hatte jemand die tolle Idee, dass die Teilnehmer an dieser Aktion drei Monate lang per Zufallsprinzip ein ungelesenes Buch zugelost bekommen, dass sie dann im folgenden Monat lesen sollten

Ausgelost haben wir mit Hilfe von random.org jeweils für eine andere Person. Für den Fall, dass das ausgeloste Buch Teil einer Reihe oder gerade nicht verfügbar ist, haben wir immer drei Nummern zugelost bekommen.

40314Es fing gleich mit einer echten SUB-Leiche an: Janet Evanovich – Love Overboard. Das Buch habe ich vor etwa 10 Jahren gekauft, aber nie gelesen, nachdem ich dann im vergangenen Jahr ein anderes Buch der Autorin gelesen hatte („Gib Gummi, Baby“) und es grauenhaft fand, hatte ich mir eigentlich geschworen, nichts mehr von ihr zu lesen. „Love Overboard“ war also wirklich im Leichenstadium angelangt. Aber da andere Teilnehmer der Aktion wirklich heftige Brocken zugelost bekommen hatten, kam mir mein Los plötzlich gar nicht mehr so schlimm vor. Das Buch war zwar tatsächlich sehr schlecht geschrieben, hat mich aber relativ wenig Zeit gekostet und konnte immerhin durch interessante Settings punkten. Vor allem bin ich froh, das Buch nun doch noch gelesen zu haben.

11201007Da ich schon so früh im Monat mit dem Buch durch war, habe ich mir noch ein Buch „außer der Reihe“ zulosen lassen: „Hearts in Darkness“, sexy, interessant gemacht und toll für Zwischendurch. Dieses Buch hatte ich auf dem Kindle und wahrscheinlich in einer Gratisaktion oder zu einem extrem günstigen Preis bekommen, ohne Nachzudenken zugeschlagen und es dann komplett vergessen. Ich hatte nicht einmal mehr in Erinnerung, dass ich das Buch besitze, wie ich zu meiner Schande eingestehen muss. Umso toller, dass ich es mir vorgenommen habe und es mir dann auch noch richtig gut gefallen hat.

7766027Im Januar wurde mir dann „I hunt killers“ von Barry Lyga zugelost. Ein echter Glücksgriff, das Buch hat mir sehr gut gefallen, wäre aber ohne die Auslosung vielleicht auch langsam in den ewigen Jagdgründen des Kindles verschwunden.

6031229Im Februar hatte ich dann das Glück, das mir ein Buch zugelost wurde, dass ich mir ohnehin für eine (Cover-)Challenge ausgesucht hatte: Imago von Isabel Abedi. Ich hatte Isola von ihr gelesen und da es mir gut gefallen hatte, habe ich mir gleich 2 weitere Bücher von ihr gekauft. „Whisper“ und „Imago“. „Whisper“ fand ich nicht so berauschend, also war „Imago“ schnell in die Kategorie „Vielleicht irgendwann mal“ gerutscht. Es gefällt mir (nach etwas mehr als der Hälfte) recht gut. Kein Knaller, aber auch kein Fehlgriff. Tolle Idee, interessant erzählt, aber schon sehr an jüngere Leser gerichtet (die Protagonistin feiert im Verlauf der Geschichte ihren 13. Geburtstag).

Inzwischen haben wir beschlossen, die Aktion noch einmal um 3 Monate zu verlängern. Gelernt habe ich durch diese Aktion, wie leicht man durch die Anzahl der noch ungelesenen Bücher dazu neigt, nur wenige überhaupt als nächstes Buch in Erwägung zu ziehen und wie schnell Bücher, die schon eine Weile ungelesen im Regal stehen, Gefahr laufen, niemals gelesen zu werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s