[Rezension] R. L. LaFevers: Grave Mercy

Ismae wächst in einem Konvent auf, in dem sie vor allem das Töten lernt, denn sie ist sie hat die Gabe, Menschen zu erkennen, die von dem Gott, dem der Konvent sich verschrieben hat, gezeichnet sind und diese zu töten. Sie wird an der Seite von Gavriel an den Hof von der noch ungekrönten Herzogin Anne geschickt, wo sie im Auftrag ihres Gottes das Leben von Anne schützen soll. Anne ist zwar noch sehr jung, soll durch eine baldige Hochzeit aber die Sicherheit und den Frieden ihres Landes sicher stellen. Ismae und Gavriel begegnen sich zunächst mit Argwohn, werden aber zu Vertrauten und Verbündeten im Kampf gegen die Gegner von Anne.

Die Idee hat mir sehr gut gefallen, mit der Zeit wurde die Geschichte für mich aber deutlich langweiliger, weil die Verschwörungen die keimende Beziehung zwischen Ismae und Gavriel völlig an den Rand drängen und so ihre Beziehung recht oberflächlich auf mich wirkte.

Vor allem in der ersten Hälfte fand ich die Geschichte aber extrem spannend und interessant. Die Mischung aus Mittelalter und einem Schuss Fantasy hat mir gut gefallen. Die Idee eines Konvents junger Mädchen, die zu Auftragskillern im Namen eines Gottes ausgebildet werden fand ich ebenfalls sehr interessant. Der Teil der Geschichte, der sie im Konvent begleitet war mir fast etwas zu kurz. Die Charaktere fand ich sympathisch und interessant, hätte mir aber gewünscht, dass man sie noch besser kennen lernt.

Insgesamt ein durchaus lesenswertes Buch. Der 2. Teil „Dark Triumph“ der „His Fair Assassin“ Reihe wird voraussichtlich im April 2013 veröffentlicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s