[Rezension] Nina Blazon: Totenbraut

Die 14-jährige Jasna wird gegen ihren Willen von ihrem Vater an einen Reisenden verkauft, der sie als Braut für seinen Sohn Danilo mit in die  Heimat nahe des osmanischen Reiches nehmen will. Noch am Abend der Ankunft wird der eheliche Bund geschlossen und Jasna stellt schnell fest, dass auf dem Gut ihres Angetrauten seltsame Dinge geschehen. Die edlen Pferde weisen Schnittwunden am Hals auf. Die Umstände des Todes von Danilos Mutter wird zu einem Geheimnis gemacht. Die Dorfbewohner begegnen der Familie und auch Jasna mit Argwohn und Feindschaft. Es kursieren erschreckende Gerüchte um Vampire und Untote.  Einzig der reisende Baumfäller Ducan zeigt Verständnis für ihre Neugierde und Angst. Die beiden verlieben sich ineinander.

Die Atmosphäre des Buches ist düster und geheimnisvoll. Unheimliche Gerüchte, Sagen und Aberglaube lassen beim Leser eine dichte und ungewöhnliche Welt entstehen. Sehr angenehm fand ich auch die Darstellung der Vampire, keine in der Sonne glitzernden Untoten wie bei Stephanie Meyers und keine muskulösen Helden wie in anderen Geschichten. Ich hatte das Gefühl, das die Darstellung sehr nah an den tatsächlichen Legenden rund um Drakula und Co. bleibt, was mir sehr gut gefallen hat, auch die Verweise auf Krankheiten, die irrtümlich als Vampirismus gedeutet wurden, fand ich sehr passend.

Den Anfang der Geschichte habe ich als etwas zäh empfunden, aber die Spannung steigert sich durchgehend und zum Ende hin wird das Buch zu einem echten Pageturner. Besonders gut hat mir die Darstellung von Jasna gefallen, die ihre sanften Momente hat, aber auch laut werden und zupacken kann. Sie passte wunderbar in die Zeit und die Umgebung, in der die Geschichte spielt und wirkte sehr echt. Den Titel fand ich für die tatsächliche Geschichte allerdings nicht so treffend.

Ein tolles Jugend-Buch, das endlich einmal KEIN Teil einer Trilogie ist.

Advertisements

6 Antworten zu “[Rezension] Nina Blazon: Totenbraut

  1. Schöne Rezi und auch sehr passend bzw. hatte ich den selben Eindruck. Meine Rezi kommt zwar erst in den nächsten Tagen, aber ich kann dir schon sagen, dass ich vieles ähnlich sah. Und obwohl ich nur 3 Punkte vergeben habe, schärme ich ein wenig mehr über Ducan (fand ihn klasse^^).
    Aber das es am Anfang langweiliger war und man sich ein wenig zum Lesen zwingen musste und es erst später spannend wurde – kann ich 100 % zustimmen. Fand es dann am Ende sogar schade, dass nun schluß ist – hätte gerne noch ein wenig mehr davon gehabt und einen längeren Ausblick auf ihre Zukunft.

    Und JA – endlich keine Trilogie!! 🙂

    • Ja, Ducan war schon toll. 🙂 Schön auch wie er am Anfang, als er zum ersten Mal in Erscheinung getreten ist, nicht so offensichtlich als ihr „love interest“ beschrieben wurde. Klang ja eher negativ, wie sein Äusseres beschrieben wurde, sonst sieht man ja oft schon an der Beschreibung des Aussehens, ob jemand der männliche Held einer Geschichte werden wird.

      • Das stimmt wohl. War am Anfang auch noch verwirrt ob es doch mit Danilo noch was wird oder sie sich für Ducan entscheidet. Vom Äußerlichen hat er nicht gleich überzeugt bzw. ist das bei ihm nie im Vordergrund gestanden. Aber seine Art hat mir gleich gefallen, besonders auch wie Jasna mit ihm zusammen war und gehandelt hat… habe ich viel gelacht dabei 🙂
        Ich mag nun mal solche Typen, die eher lustig an die Sache ran gehen und man erst später auch die Ernsthaftigkeit erkennt.

  2. Vor allem haben die beiden mir als Paar gefallen, sie hat ihm gegenüber ja kein Blatt vor den Mund genommen und er war auch sehr direkt. Dann gab es aber auch wieder liebevolle und ruhige Momente.

      • Jaa, das fand ich auch süss, selbst am Anfang klang es nicht sooo schlimm, ich fand, es hatte immer schon etwas charmantes bzw. positives. Später wurde es dann zu einem richtigen Kosewort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s