[Rezension] Kai Meyer: Arkadien erwacht

Romeo und Julia meets Der Pate meets Gestaltwandlerstory… Die 17-jährige Rosa kehrt nach Sizilien, dem Schoß ihrere Familie zurück um Abstand zu den schrecklichen Dingen zu bekommen, die ihr in New York widerfahren waren. Ihre Familie nimmt eine führende Rolle in der Mafia ein. Noch im Flugzeug nach Italien begegnet ihr Alessandro, Mafia Sproß und baldiger Capo einer verfeindete Mafia Familie. Die beiden Familien trennt mehr als nur ihre Geschäfte, die Alcantaras und die Carnevaras tragen die Fähigkeit/ den Fluch in sich, sich in Tiere verwandeln zu können. Gemeinsam kämpfen Rosa und Alessandro darum, ein junges Mädchen zu befreien, das seit Jahren gefangen gehalten wird.

Das Buch ist sehr flüssig und gut geschrieben, gerade die Verwandlungsszenen fand ich großartig, sehr lebendig. Die Liebesgeschichte zwischen Alessandro und Rosa hat mich nicht besonders berührt, was ihr an ihm gefällt scheinen reine Äußerlichkeiten zu sein. Das Buch war durchaus spannend, vor allem zum Ende hin, aber so richtig gepackt hat es mich nicht. Es war ganz nett und mal etwas anderes, aber die Fortsetzung werde ich wohl nicht lesen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s