[Rezension] Laurie Faria Stolarz: Dirty Little Secret

Camelia wird in letzter Sekunde vom mysteriösen neuen Mitschüler vor einem Auto gerettet, deren Fahrerin gerade einen diabetischen Schock erleidet. Während sie ihren Retter noch gedankenverloren anschmachtet, ergreift er auch schon die Flucht. Später erfährt sie von seiner mysteriösen Vergangenheit, Ben soll seine Freundin ermordet haben, wurde aber aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

Dass er sie vor einer Bedrohung warnt, ihr aber nicht verraten will, woher er von der Bedrohung weiss, macht ihn auch nicht wirklich vertrauenswürdiger. Camelias Freunde sind besorgt, als sie sich immer öfter mit ihm trifft und sowohl Camelia als auch eine Mitschülerin von einem Stalker bedroht werden. Camelia entdeckt eine erstaunliche Fähigkeit in sich, sie kann die Zukunft töpfern. Immer wieder überkommt sie der Drang Dinge zu formen, die zunächst keinen Sinn machen, aber später in ihrem Leben eine sntscheidende Rolle spielen.

Camelia ist hin- und her gerissen zwischen ihren Gefühlen für Ben und der Bedrohung durch den Stalker, der in ihr Haus eindringt, und viel zu viel über sie zu wissen scheint.

Bens Fähigkeit ist interessant und erfrischend unverbraucht. Die Protagonisten sind sympatisch und das Erzähltempo recht hoch.

Die Sprache habe ich manchmal als etwas zu gewollt jugendlich empfunden.

Das Buch hat mir recht gut gefallen, auch wenn man schon früh ahnt, wer hinter den Stalkerattacken steckt. Sehr nette und spannende Unterhaltung für Zwischendurch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s