[Rezension] Scott Westerfeld: Uglies

Wir lernen hier eine Welt kennen (ein paar Jahunderte in der Zukunft), in der „normal“ als hässlich gilt und praktisch alle Menschen am 16. Geburtstag komplett generalüberholt werden, neue Haut, Zahnimplantate, Fettabsaugung, eine zusätzliche Schicht im Auge, die die Augen funkeln lässt, Neuformung der Knochen… Die Welt der Uglies besteht nur darin, zu warten, bis sie endlich 16 werden und ein/e „Pretty“. Sie werden dann in einen schicken Stadtteil ziehen und das Leben besteht aus Parties und Spass. Das perfekte biologische Schönheitsideal wird auf jeden Körper angewendet, es gibt keine „Charakterköpfe“, keine Schönheit auf den 2. Blick. Augen z. B, die auch nur ein paar Milimeter vom Idealabstand abweichen, werden als extrem unansprechend betrachtet.
Tally kann es kaum abwarten, lernt aber eine neue Freundin kennen, die aussteigen will und sich eine Kommune in der Wildnis anschliessen, die autonom lebt, ohne Schönheitsoperationen.
Ein Superbuch! Anfangs etwas langatmig, aber wenn man erstmal an dem Punkt der Geschichte angelangt ist, den man noch nicht vom Klappentext kennt, wird es richtig spannend.
Das Schönheitsdenken wird hier auf die Spitze getrieben, nur perfekte Symmetrie, und perfekte Proportionen sind schön, alles, was davon abweicht, ist „ugly“.
Besonders hat mir gefallen, wie unaufdringlich die „Moral“ eingestreut war, wie Tally langsam erkennt, dass Aussehen nicht alles ist und die Welt der Pretties, zu der sie unbedingt gehören will, nicht das ist, was sie scheint. Der Autor schafft es dennoch, dem Leser ihr dringendes Bedürfnis zu dieser Welt zu gehören, verständlich zu machen und mit ihr mitzufiebern. Auch wird die Welt um sie herum wunderbar erklärt, ohne auszuschweifen, man erlebt sie als selbstverständlich.
Es gibt auch ein paar wunderbar komische Momente, wie zum Beispiel als Tally in einer Sammlung „alter“ (aus unserer Zeit) Celebrity Magazine herumblättert und ihr beim Anblick der Rocker, Politiker und Comedians ganz anders wird, weil sie so gar nicht dem Schönheitsideal ihrer Zeit entsprechen.
Es gab gerade zum Ende hin einige überraschende Wendungen, was ich immer gut finde.
Ich kann es kaum abwarten, mit dem 2. Teil zu beginnen und den 1. Teil nur jedem ans Herz legen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s